Einzugsgebiet der Schule

Immer wieder wird fälschlicherweise angenommen, dass das Hermann-Böse-Gymnasium nur von SchülerInnen aus unmittelbarer Nachbarschaft (= Barkhof, Schwachhausen, Findorff) angewählt werden kann. Dies ist jedoch nicht korrekt. Bereits seit 1993 – also lange, bevor dies für alle anderen Schulen galt – ist das HBG stadtweit anwählbar. Das hängt mit der inhaltlichen Ausrichtung der Schule zusammen: Als einziges bilinguales Gymnasium in Bremen sollen alle SchülerInnen Bremens die Möglichkeit haben, uns als weiterführende Schule nach der Grundschulzeit zu besuchen. Entsprechend kommen unsere SchülerInnen aus dem ganzen Stadtgebiet, was durch die folgende Grafik, die für das Schuljahr 2020/2021 gilt, veranschaulicht wird: